Frollein Smilla

- FOLKBALLADENDSCHÄSSFUNKPIRATENLIEBESBLUES -

FROLLEIN SMILLA`s Erfolgsgeschichte beginnt gewissermaßen verkehrt herum:
Es gab einen Namen und den Termin fürs erste Konzert, dann erst rauften sich die
FreundInnen zusammen und fingen an, die ersten songs zu schreiben. Die starke Verbindung zwischen Publikum und Band, und viele Anfragen nach ihrem ersten Gig machten deutlich, dass dieses Projekt weit über einen kleinen Scherz hinausging: FROLLEIN SMILLA war gegründet und es gab kein Zurück…!
Desna Wackerhagen (Vocals, Gitarre) und Anja Lotta (Piano, Akkordeon, Backgroundvocals) sammelten bereits mit dem “Electronic Swing Orchestra” gemeinsame Banderfahrungen,
unter anderem die, dass es auf Dauer einschränkend sein kann, ein festgelegtes Genre bereits im Bandnahmen zu manifestieren. Die Idee, wieder mehr akustische Musik zu machen, rief daraufhin Frollein Smilla ins Leben. Ein Bandprojekt das vor allem eines ermöglichen sollte: emotionale Vielfältigkeit durch Musik zum Ausdruck zu bringen. Zwischen Leichtigkeit und Lebensfreude und Raum für Tiefe und Traurigkeit, zwischen Feiern und Tanzen und dem gemeinsamen Spüren von Nähe und Intimität; ein Projekt das berühren,
zusammenbringen und mitreißen sollte und sich dabei bewusst nicht um Genrefestlegungen schert, was zu einem der Charakteristika dieser Gruppe führte: Stilistische Beschreibungen wie “Folkballadendschäßfunkpiratinnenliebesblues” sind zwar ziemliche Zungenbrecher, aber auch eine erstaunlich genaue Bezeichnung dessen, was ihre Musik ausmacht. So treffen funkige Gitarrenriffs auf sanfte Pianoklänge, dreckige Piratenchöre auf romantisches
Akkordeon, drückende Bläserlines auf souligen Leadgesang… und ergeben gemeinsam einen stets überraschenden aber dennoch immer wiederzuerkennden Smillasound.
Mit Desna Wackerhagen (Leadvocals, Gitarre), Anja Lotta (Piano, Akkordeon,
Backgroundvocals), Julian Bidner (Bassposaune, Backgroundvocals), Juri De Marco
(Waldhorn, Flügelhorn,Trompete), Emilia Wackerhagen (Backgroundvocals),
Matti Michalscheck (Gitarre, Bass) und Johannes Kempka (Schlagzeug) sind sie in der
aktuellen, seither kreativ extrem fruchtbaren Besetzung, zusammengewachsen.
Mittlerweile blickt die Band auf über 60 Konzerte zurück, darunter Auftritte beim
Fusion Festival und der at.tension, der Kunstmesse NordArt, im Apex Theater
Göttingen, dem Radio1-Geburtstag Inselleuchten Festival oder Berliner Konzerthäusern wie Festsaal Kreuzberg, Gretchen, oder MenschMeier
Nach ein paar Touren mit vielen Herausforderungen und spannenden Orten ist Ende 2016 ihr erstes Studioalbum “Golden Future” fertig geworden, das mithilfe einer Crowdfundingkampagne professionell und unabhängig produziert werden konnte.

 

www.frolleinsmilla.com